Die Materialien zum Klimafasten im Jahr 2021 stehen unter diesem Link weiterhin zur Verfügung.

Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit 2022

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart ruft dazu auf, in der Fastenzeit einen klimafreundlichen Lebensstil zu erproben und einzuüben. In der Fastenzeit lassen wir uns von den Auswirkungen unseres Lebensstils auf die Schöpfung und unsere Mitmenschen betreffen. Das Klimafasten bietet die Chance, unsere Beziehung zu uns selbst, zur Schöpfung, zu unseren Nächsten und zu Gott zu klären - statt uns im Konsum und in einem die Schöpfung schädigenden Verhalten zu verlieren.

Im Jahr 2022 nimmt die Diözese Rottenburg-Stuttgart zum dritten Mal an der Fastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit teil. In Kooperation mit u.a. evangelischen Landeskirchen und Diözesen sowie Brot für die Welt und Misereor bietet sie die Fastenbroschüre „So viel du brauchst…“ an mit niederschwelligen Impulsen als Anregung zu einem klimafreundlicheren Lebensstil. Das Motto der Fastenaktion „So viel du brauchst…“ stammt aus 2. Mose 16.

Jede Fastenwoche widmet sich mit „Ernährung“ als diesjähriger Mittelpunkt einem anderen Thema und bietet jeweils Anregungen für Ihre Fastenzeit, aus denen Sie ein, zwei oder mehrere Impulse auswählen können. Es geht weniger um Verzicht als darum, die Routine des Alltags zu hinterfragen. Die Fastenwochen 2022 greifenfolgende Themen auf:

  • 1. Woche: Eine Woche Zeit ... für meinen respektvollen Umgang mit Lebensmitteln
  • 2. Woche: Eine Woche Zeit ... für das Leben im Meer
  • 3. Woche: Eine Woche Zeit ... um das „Drumherum“ unter die Lupe zu nehmen (Verpackung)
  • 4. Woche: Eine Woche Zeit ... für den Geschmack der Region
  • 5. Woche: Eine Woche Zeit ... für junges Gemüse
  • 6. Woche: Eine Woche Zeit ... mit weniger Energie in der Küche
  • 7. Woche: Eine Woche Zeit ... für gemeinsamen Wandel

Materialien 2022 finden Sie hier zum Download:

Weitere Materialien finden Sie hier zum Download.
Bestellen Sie gedruckte Exemplare (Broschüren, Postkarten) unter Angabe der Menge und Versandadresse unter umwelt@bo.drs.de.

Einen Artikel "sich klimafreundlicher Ernähren und Leben" finden Sie hier.

Social Media:
Sie finden uns auch auf Facebook! Wenn Sie Ihre Erfahrungen über Social Media Kanäle teilen möchten, können Sie gerne die Hashtags #Klimafasten, #Klimafasten2022 und #sovieldubrauchst nutzen. Falls Sie Aktionen planen, dürfen Sie uns diese Termine gerne mitteilen, die wir dann für Sie veröffentlichen.

Weitere Informationen und Anregungen auf der Website der Aktion Klimafasten

"Lebensmittelverschwendung - und was wir dagegen tun können | Initiative foodsharing" Eine ökumenische Online-Veranstaltung im Rahmen der Klimafastenaktion „So viel du brauchst…“

313 Kilogramm genießbare Lebensmittel landen in Deutschland pro Sekunde in der Tonne. Das sind drei prall gefüllte Mülltonnen. Tick. Tack. Tick. Tack. Dagegen kann man nichts tun? Doch!
Foodsharing ist eine 2012 entstandene Initiative gegen Lebensmittelverschwendung, die überproduzierte und nicht gewollte Lebensmittel vor der Tonne rettet und sie unentgeltlich an Interessierte, Bedürftige und Organisationen verteilt. Ziel ist es, die Wertschätzung für Lebensmittel zu steigern, Menschen für das Thema zu sensibilisieren und sich aktiv gegen die Ressourcenverschwendung einzusetzen. foodsharing versteht sich auch als bildungspolitische Bewegung, die sich den nachhaltigen Umwelt- und Konsumzielen der Vereinten Nationen verpflichtet fühlt. Verwenden statt Verschwenden. Gemeinschaftlich, nachhaltig & wertschätzend.
Gemeinsam möchten wir darüber sprechen, wie Lebensmittelverschwendung entsteht, welche Folgen diese mit sich bringt und darüber diskutieren, was wir dagegen tun können.

Am Donnerstag 03.03. um 18 Uhr beginnt der zusammen mit der Evangelischen Landeskirche Wuerttemberg iniitierte Online-Vortrag über die Ursachen und Folgen von Lebensmittelverschwendung, sowie Möglichkeiten, dieser entgegenzuwirken.
Anmeldung: Bitte melden Sie sich ausschließlich hieran.

Die Materialien zum Klimafasten sind CO2-neutral gedruckt:

Klimafasten 2021: Interview von Domradio mit dem Klimaschutzmanager

Hier finden Sie zur Aktion Klimafasten 2021 ein Interview von Domradio mit dem Klimaschutzmanager. Für den Inhalt externer Seiten ist die DRS nicht verantwortlich.