Alleinerziehende

Alleinerziehend zu sein, ist ganz schön herausfordernd, macht aber auch stark und kompetent! Freilich gilt es anfangs, einiges für sich klar zu bekommen, denn oftmals verändert sich der Alltag nach einer Trennung komplett.

  • Die finanzielle Situation mit dem/der Ex muss geklärt werden (Vermögen, Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt),
  • das Sorge- und Umgangsrecht die Kinder betreffend muss geregelt und
  • die Wohnsituation für sich und die Kinder entschieden werden.

Am schwierigsten aber ist es, mit dem Gefühlschaos zurecht zu kommen, das einen selber, aber auch die Kinder erfassen kann. Sich Hilfe von außen zu suchen, ist kein Zeichen von Schwäche, sondern zeigt, dass man gut mit der Situation umgehen möchte. Beratungsstellen finden Sie hier.

Oftmals hilft es schon, sich mit Betroffenen auszutauschen, von deren Erfahrungen zu profitieren und an ihrem Beispiel zu merken, dass die Situation bewältigbar ist. Die sog. Treffpunkte für Alleinerziehende finden Sie hier.

Sie haben auch die Möglichkeit, an unseren Angeboten für Alleinerziehende oder getrennt Lebende teilzunehmen. Die Wochenendangebote wirken wie Inseln im Alltag, um dort Kraft zu tanken. Termine und Ausschreibungen finden Sie hier

Falls Ihr Partner/Ihre Partnerin verstorben ist, finden sie hier spezielle Angebote für Trauernde.

Im Netzwerk Alleinerziehendenarbeit Baden-Württemberg, einem Zusammenschluss der katholischen und evangelischen Anbieter und des VAMV in Baden-Württemberg, ist es unser Ziel, die politische Situation im Land für Alleinerziehende zu verbessern und ihre spezifischen Fragen auf Fachtagungen in die Diskussion zu bringen. Mehr dazu auf der Homepage.

 

Alleinerziehende gewinnen - wie Pfarrgemeinden helfen können

Alleinerziehende fühlen sich in ihrer Situation manchmal von der Pfarrgemeinde nicht gut wahrgenommen. Folgende Vorschläge können ein Gewinn für alle Beteiligten sein.

 

Nützliches

Hier finden Sie wichtige Adressen für Alleinerziehende.