Wege in die Nacht

Nachtwanderungen für Männer am Gründonnerstag in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

An mehreren Orten machen sich Männer in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag auf den Weg in die Nacht. Sie gehen mit den Jüngern den Weg Jesu und stellen sich der Dramatik dieser Nacht: von der Angst, dem Zweifel und der Einsamkeit in Getsemai, über die gewaltsame Gefangennahme bis zur Frage der Dienerin des Hohenprosters an Petrus am Feuer "Bis du nicht auch einer von seinen Männern?"

Die Wege sind ganz unterschiedlich, je nachdem, welchen Schwerpunkt die Veranstalter setzen. In der Regel organisieren Männer mit oder ohne Unterstützung durch einen Pastoralen Mitarbeiter und/oder die Katholische ERwachsenebildung vor Ort den "Weg in die Nacht". Mitgehen kann jeder Mann, der sich mit anderen Männern auf die Spuren der Jünger dem eigenen Verletzlichkeiten stellt.

Der Fachbereich Männer unterstützt Initiativen von Männern vor Ort mit Material, Ideen, und personeller Unterstützung bei der Durchführung. Wir sind allen Akteuren sehr dankbar für Ihre Initiativen!


Hier finden Sie eine Liste der Orte, wo in diesem Jahr Männer in der Nacht vom Gründonnerstag auf den Karfreitag auf dem Weg sein werden.
Wenn Sie mitgehen wollen, nehmen Sie mit dem Veranstalter Kontakt auf. 
Wenn Sie selbst ein Angebot in Ihrer Region machen möchten, wenden Sie sich an die Katholische Erwachsenenbildung, an uns oder an einen Pastoralen MItarbeiter in IHrer Gemeinde vor Ort.

Was ist denn deine Kern-Kraft, Mann?

Nachtwanderung (Rundweg) für Männer vom Römermuseum Walheim zum Kernkraftwerk Neckerwestheim und zurück

Gründonnerstag, 9. April 2020, 19 Uhr. Treffpunkt: Museum Römerhaus, Römerstraße 16, 74399 Walheim Dauer bis ca. 1 Uhr (Strecke gesamt ca. 12 km). Begleiter Jörg Maihoff (Theologe), Joachim Kämpf, Rolf Schram

Der diesjährige Weg bringt zwei völlig verschiedene Orte in Kontakt: Das Römerhaus in Walheim mit seinen römischen Räumen und Gegenständen – Zeugen einer längst vergangenen Zeit, die doch in der Region Spuren hinterlassen hat. Und andererseits das hochmoderne Kernkraftwerk, das aktuell in einem Bereich zurückgebaut wird. Wir verbinden Weg und Orte wieder mit unserem Leben, unseren Erfahrungen und der Frage nach unserer Kern-Kraft. Feuer, Gedanken, Ängste, Lachen, gemeinsames Vesper und Gehen auf dunklen und hellen Wegen – all das wird uns in dieser Nacht begegnen. Spirituelle Impulse begleiten uns und machen die Nacht zu einer besonderen Erfahrung.

Gebühr: 5,- € Abendkasse

Information und Anmeldung  bei der Katholischen Erwachsenenbildung Kreis Ludwigsburg...

Wege in die Nacht geht auch allein oder zu zweit

Dieses Jahr kann in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag nicht wie gewohnt die MännerNachtWacheWanderung stattfinden. Das Vorbereitungsteam in Renningen hat in dieser Situtation eine gute Idee, die wir hier gern als Anregung weiter geben, Die Männer schreiben:

Wer aber auf dieses besondere Erlebnis nicht verzichten möchte, kann sich auch alleine oder mit weiteren Mitgliedern seines Hausstandes auf den Weg durch die Nacht machen.

Jesus war in der Nacht vom Gründonnerstag und am Karfreitag überwiegend allein mit seiner Not und seinen Ängsten. Selbst die Jünger als seine engen Begleiter und Freunde konnten diesen letzten Weg nicht mit ihm gehen.

In diesen Tagen erleben wir in besonderer Weise, was es bedeutet, wenn uns die Gemeinschaft mit anderen Menschen fehlt. Es bietet sich an, sich auf dem Weg darüber Gedanken zu machen.

Wer möchte, kann ein Foto als Impression von der nächtlichen Wanderung zusenden. Die Gedenksteine in und um Renningen/Malmsheim könnten Zwischenstationen auf dem Weg sein.

https://stbonifatius-renningen.drs.de/st-bonifatius-renningen/kirche-und-kunst/gedenksteine.html

Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr in Renningen die Möglichkeit, an einem 24-Stunden-Gebet teilzunehmen und so die Verbundenheit in der Gemeinschaft der Gläubigen in besonderer Weise zu erleben. 

Das Gedenken an das Leiden unseres Herrn Jesus Christus an Gründonnerstag und Karfreitag und an seine Auferstehung an Ostern wird dieses Jahr zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

 

Nachtwanderung für jederMANN in Friedrichshafen

Rucksackkreuzweg für „mannsbilder“ am Gründonnerstag

Am Gründonnerstag, 18.4.2019, Treffpunkt: 21 Uhr im Pfarrgarten von St.Peter und Paul in Schnetzenhausen, Fährtwiesenstraße 1 mit Stefan Adremani

Spirituelle Impulse zum Thema „Schuld und Vergebung“ regen beim Rucksackkreuzweg zum Nachdenken an. Gemeinsam wollen wir in der Nacht über etwa vier Kilometer unterwegs sein, gemeinsam beten, ins Gespräch kommen und auch schweigen. Dabei geht es in diesem Jahr vor allem durch Wald und Wiesen. Anschließend besteht die Möglichkeit zu einem kleinen Umtrunk im Pfarrhaus.

Bitte einen leeren Rucksack, festes Schuhwerk und Regenschutz mitbringen.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Weitere Informationen bei Stefan Ardemani (07541/3914663) oder beim Veranstalter: mannsbilder - Seelsorgeeinheit Friedrichshafen-West 

weitere Veranstaltungen für Männer...